Terra Preta Forum STILLGELEGT NUR NOCH ARCHIV

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Sa 14. Dez 2019, 08:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Silage oder Mist?
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2011, 21:01 
Offline

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 20:04
Beiträge: 5
nächste Frage:

Ein Bauer macht aus Gras Silage. Zum Konservieren. Die Tiere verarbeiten diese zu Mist (+Stroh). Der Nährstoffgehalt im Mist muss also geringer sein als im Gras oder Silage... Die Tierchen verbrauchen Nährstoffe.

Was ist das "Beste" für meine Garten? Biomasse? Frisch? Getrocknet? Fermentiert? Verdaut?

Fermentieren hat wohl noch einen Effekt auf Enzyme und Vitamine, so wie ich gelesen habe (Sauerkraut...). Warum gibt der Bauer seinen Tierchen dann frisches Gras, lässt sei weiden?

Irgendwie habe ich dass System noch nicht richtig verstanden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Silage oder Mist?
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2011, 19:10 
Offline

Registriert: Mi 28. Sep 2011, 18:22
Beiträge: 6
Diese Frage höre ich gerne:
Mist ist sehr viel höher konzentriert an N, weil das Lebenselement Stickstoff auch mit Körnerfutter aufgenommen wird und das Körpergewebe der Tiere wie bei uns immer ausgetauscht wird. Bei den anderen Nährstoffen ist das auch so, und selbst wenn ein wachsendes Tier sehr viel Ca einlagern muß, sollte es dafuer so sehr viel aufnehmen, daß das Skelettmaterial im Mist auch enorm höher konzentriert ist als wie im Gras. So rechnen wir ja auch Mist und Guelle als Ca-Lieferanten fuer den Erhalt des Skelettes eines Bodens.
Wollen wir im Gemuesegarten mit Mist auf Pflanzenbasis (ich mache dafuer Silagen aus Reynoutria japonica, Solidago canadensis und neuerdings selbst aus dem Indischen Springkraut) ein Bodenskelett verbessern, muessen wir die Dungsilagen (manure silage) mit Kalk oder Kesselsand abbinden vor der Ausbringung - auch um den tiefen pH der Silagen auszugleichen.
Stellen Sie mir zu diesem Thema gerne Fragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Silage oder Mist?
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2011, 22:54 
Offline

Registriert: So 26. Sep 2010, 21:00
Beiträge: 188
Hallo lilak5,

Die Frage ist theoretisch ganz interessant.
Praktisch ist wichtiger: Was habe ich zur Verfügung und wie nutze ich es am Besten?
Dabei heißt es Fäulnis und Schimmel vermeiden und organisches Material möglichst verlustfrei positiv (fermentativ und pilzreich) verarbeiten.


Silage macht man vor allen Dingen zur Konservierung. Frisches Gras hält sich einfach nicht und Silage bewahrt fast alle Inhaltsstoffe und vorverdaut sogar noch. Die Kühe haben allerdings selber ein Verdauungssystem in dem Milchsäurebakterien fermentieren und haben die Vorverdauung eigentlich nicht nötig. Heu/Trocknung ist auch eine Konservierung es geht aber sehr viel mehr an Inhaltsstoffen verloren.

Mist enthält natürlich etwas weniger Nährstoffe als das Tier Futter gefressen hat, dafür bekommst Du aber Milch und Fleisch und ein perfekt durchgemischtes und intensiv mikrobiell besiedeltes Substrat. Wenn Du den Tieren noch Pflanzenkohle gefüttert hast (sehr gut für die Verdauung) oder Pflanzenkohle/Steinmehl einstreust hast du sofort Terra Preta-Substrat ohne weitere Arbeit.

Oft ist es eine sehr gute Variante das frische organische Material (Küchenabfälle/Rasenschnitt/Baumschnitt) sofort als Erdkompost (bis 30 cm tiefe Löcher oder Furchen gefüllt und abgedeckt) oder als Flächenkompost (bis 10 cm mit Erde und Mulch abgedeckt) zu verwenden.
Mit TriaTerra-Streu oder einer Pflanzenkohle/Gesteinsmehl/EM-Streu gemischt und mit EM angegossen kann dabei nichts schief gehen. In diese Beete kann man sofort pflanzen. Säen sollte man nur ohne Mulch in einen beruhigten Boden bzw. mit etwas Abstand oder in eine aufgebrachte alte Erdschicht.
Bringt man das Material frisch ein wird das Bodenleben vor Ort gestärkt und nicht nur im Kompost und die Pflanzenwurzeln können alle flüchtigen Nährstoffe sofort aufnehmen.

Probieren

Gruß Marko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Silage oder Mist?
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2011, 00:11 
Offline

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 20:04
Beiträge: 5
@manure

Der Mist ist konzentriert, ok, sehe ich ein. Andere Nährstoffe kommen aus anderem Futter hinzu. Macht auch Sinn.
Warte in den nächsten Tagen auf einen Freund, der mir einige m³ Mist mit Mutterboden gemischt vorbei bringt, für eine neues Gewächshaus.
Leider weiß ich noch nicht, wie ich genug Kohle bekomme...

Wollen wir wirklich mit Kalk oder Kesselsand abbinden? Eine entsprechende Zeit zu Warten würde den ph-Wert doch auch wieder neutralisieren? Falsch?


@Marko

Ja, etwas theoretisch... Ich möchte das System verstehen.

Aber eine Kuh im kleinen Garten ist auch etwas unpraktisch (nichts gegen Steak und Milch!).

Ich such nach pragmatischen Lösungen für mich und vielleicht andere. Der Erd- oder Flächenkompost ist mir zu arbeitsaufwendig bei meinen Mengen. Für kleine Gärten bestimmt sinnvoll.


Vielen Dank für Eure Hilfe



/peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de