[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4761: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4763: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
Terra Preta Forum STILLGELEGT NUR NOCH ARCHIV • Thema anzeigen - Wie sieht richtiger Bokashi aus?
 
 
 
 
 
 
 
 

Terra Preta Forum STILLGELEGT NUR NOCH ARCHIV

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Mo 9. Dez 2019, 17:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Mo 14. Mär 2011, 20:45 
Offline

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 13:40
Beiträge: 6
Hallo Ihr bereits Erfahreneren,
ich habe noch eine Frage: Wie erkennt man einen Bokashi, in dem alles stimmt? Seit drei Wochen fermentieren unsere Kisten (siehe "Häusliche Kreislaufwirtschaft") nun vor sich hin. Was sollte in der Zwischenzeit passiert sein? Es ist noch keinerlei Flüssigkeit ausgetreten, der Geruch ist recht intensiv, nicht wirklich nach Silage oder so. Der Inhalt hat sich zu dunkelbraun verfärbt mit weißem Schimmelüberzug. Luftdicht sein sollte das Ganze eigentlich wegen der Dichtgummies.
Hier im Forum finde ich ein Bild von Elis, von dem ich vermute, dass es sich um fermentiertes Material handelt. Ist noch ziemlich gemüse-restig-bunt. Ansonsten keine Ahnung, wie Bokashi aussehen müsste. Irgendwie habe ich erwartet, dass sich auch die Struktur des Materials schnell verändern würde, also in sich zusammenfällt und homogener wird, aber man kann alles im Einzelnen an der Form erkennen.
Vielleicht war das Ganze auch zu trocken? Macht Ihr es richtig nass vor dem Ansetzen?

Habt Ihr da noch ein paar Erfahrungswerte für mich?
Danke schön in die Runde, herzlichen Gruß
Simone


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Di 15. Mär 2011, 08:06 
Offline

Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:32
Beiträge: 109
Hallo Simone !

Bokashi sieht erstmal so aus, wie die Zutaten die drinnen sind. Bei mir immer bunt jetzt im Winter, weil ich z.B. viel Zitrusfrüchte esse, die schneide ich immer klein. Erst wird es ja mal fermentiert. Erde und damit dunkel wird es ja erst wenn es im Boden ist und von den Würmern und Mikroorganismen gefressen wird. Wasser fällt ja nur an wenn es ziemlich feucht ist. Wenn es zu trocken ist fällt keine Flüssigkeit an. Ich mache ja mein Bokasi jetzt mit Holzkohlenstaub. Da sollte es ja feuchter gemacht werden, weil die Holzkohle ja viel Flüssigkeit aufsaugt. Dann überzieht mit der Zeit ein weißer guter Pilz das ganze Bokashi. Dann ist es sehr wertvoll durch den guten Schimmel. Ich mache bei Gelegenheit mal ein Foto. Momentan muß ich dafür so 3 Wochen warten. Habe erst kürzlich wieder einen Kübel Bokashi in meine Schnellkomposter gekippt zum vererden. Jetzt wenns warm wird tut sich ja da auch wieder mehr.

lg.elis


Dateianhänge:
Bokasi0209.jpg [77.1 KiB]
7270-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Di 15. Mär 2011, 11:27 
Offline

Registriert: Do 10. Mär 2011, 09:06
Beiträge: 10


Hallo Simone,
Hallo elis,

Bokashi kann ganz verschieden aussehen, je nachdem aus welchen biologischen Zutaten dieses hergestellt wird.

Das Bokashi, das ich mit EM5 herstelle, lasse ich vor der Ausbringung nochmals durch den Häcksler. Es besteht grösstenteils aus Gras, Heu, evtl. Sägemehl, Holzschnitzel etc.

Die Fermentation findet in einem 200 Liter Plasticfass ohne Reservoir untendrin statt.

Das Aussehen ist sehr luftig und flockig. Der Geruch ist angenehm. Es riecht nach Kräutern und Alkohl (Rum).

Die Herstellung ist anders als die für Küchenbokashi, aber der Endeffekt ist der gleiche. Ich möchte gute Gartenerde herstellen.

Wenn sich jemand für diese Methode interessiert, bin ich gerne bereit, ihm Auskunft zu geben.

mfg POMODORO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Mi 30. Mär 2011, 11:19 
Offline

Registriert: Do 10. Mär 2011, 09:06
Beiträge: 10
Hallo Simone,
hallo elis,

Ich glaube elis und ich sind die einzigen, die Bokashi herstellen und dieses auch schon mal photographiert haben. Dabei gibt es noch so viele Varianten. Im Zeitalter der Photographie und der elektronischen Datenverarbeitung wäre es doch wirklich gut, wenn noch ein paar Bilder zusammenkämen. Wo sind denn z.B. die Hersteller von Futterbokashi?

Gerade Neueinsteiger könnten sich so ein viel besseres Bild machen von dem, was überhaupt machbar ist. Es wäre auch interessant zu erfahren, wie und womit Ihr Euer Bokashi fermentiert.

mlg POMODORO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2011, 22:51 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:42
Beiträge: 23
Hallo Pomodoro,

seit Oktober habe ich mit verschiedenen Ansätzen experimentiert. Leider bin ich nie auf die Idee gekommen, den Batz zu fotografieren.

Zum impfen habe ich vergorene Bohnen, Joghurt, Bier- und Trockenhefe und EM1 verwendet. In unterschiedlichen Kombinationen. Auch gänzlich ohne Impfung hat es funktioniert. So hell, wie auf Elis Foto sah es aus, wenn hauptsächlich oder nur Milchsäurebakterien im Spiel waren. Mit Hefe sah es etwas dunkler aus.

Mal sehen, einen Eimer habe ich noch zu stehen; vielleicht mache ich am Wochenende mal ein Foto.

Viele Grüße
Hobbygaertner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2011, 20:14 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:42
Beiträge: 23
Nachtrag:

Hier ein paar "Starfotos".

Im selbstgebauten Bokashieimer, nach sechs Wochen
DSC00166_kl.jpg [59.15 KiB]
7118-mal heruntergeladen


In Eimern, von oben nach unten: mit Hefe, mit EM1, mit Joghurt; jeweils nach vier Wochen
DSC00114_HEJ_kl.jpg [137.31 KiB]
7118-mal heruntergeladen


Viele Grüße
Hobbygaertner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Fr 30. Dez 2011, 22:04 
Offline

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 21:58
Beiträge: 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bokashiherstellung im 200 Liter Fass
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2011, 20:56 
Offline

Registriert: Do 10. Mär 2011, 09:06
Beiträge: 10
Hallo Gerd,

Ich benötige folgendes Material, zum Beispiel:

5 Kübel Gras gehäckselt oder Rasenschnitt, leicht angedorrt
1 Kübel Heu oder Stroh, gehäckselt
½ Kübel Sägemehl, Hobelspäne oder Kaffeesatz getrocknet
½ Kübel Holzkohlegriess

1 – 2 Giesskannen zu 10 Litern Wasser mit 1 – 2 dl EMa oder EM5 pro Kanne

________________________________________

Alles gut mischen und Lagenweise (ca. 30 cm pro Mal) in grosses, blaues Fass einfüllen

Impfen mit Wasser aus der Giesskanne, ins Fass steigen und festtreten. Die Flüssigkeitsmenge richtet sich nach dem Feuchtigkeitsgrad des Einfülllgutes. Trockenes Material kann schon mal 2 Kannen schlucken. Ein Reservoir unten im Fass braucht es nicht. Es geht alles nach Gefühl. Man sollte eher sparsam mit der Flüssigkeit umgehen.

Auffüllen und stampfen bis ca. 20 cm unter den obern Rand.

Bauplastikfolie drauflegen, dann ein rundes Holzbrett, zugeschnitten nach dem Fassdurchmesser minus ca. 4 cm an den Rändern, damit man das Brett gut einfügen kann.

Das Brett beschweren mit Betonverbundsteinen

Obendrauf nochmals eine Plastikfolie, die rundum verbunden wird (wie bei einem Marmeladenglas) mit einer Spanngurte.

Zuletzt gebe ich noch einen Blechdeckel drauf (damit die Folie geschützt ist, wegen der Katzen) und beschwere diesen mit einem grossen Stein.

Dann stelle ich das Fass in den Geräteschuppen. Das Fass darf auf keinen Fall der Sonne ausgesetzt werden. Es würde sich erhitzen und die Flüssigkeit im Fass würde aufsteigen. Dann gäbe es in der obersten Schicht Mist.

Im Herbst packe ich das Fass aus, breche stücke des Bokashi mit einem Krail heraus und lasse diese Stücke nochmals durch den Häcksler, ehe ich den leichten, flockigen Bokashi auf den Gartenbeeten verteile.

Wichtig ist ein guter Häcksler mit einem Motor von mind. 380 Volt. Ein schwacher Häcksler schafft die ganze Verarbeitung nicht. Also kein Spielzeug anschaffen!

Die ganze Fermentation im Fass erfolgt völlig kalt, weil kein Sauerstoff dazukommt. Dafür entsteht CO2-Gas, das entweichen kann. Es kann aber kein Sauerstoff nachfliessen.

Wichtig bei der Zusammenstellung ist, dass das C/N Verhältnis einigermassen eingehalten wird. Man kann das Verhältnis steuern, je wozu man das Fertigprodukt verwenden möchte.

Sägemehl ist stark Kohlenstoff betont
Gras ist stark Stickstoff betont

Mlg POMODORO
Bokashifass.jpg [45.62 KiB]
6115-mal heruntergeladen
Dateikommentar: Rohmaterial gehäckselt
Rohmaterial pro Fass.jpg [43.04 KiB]
6115-mal heruntergeladen
Bokashifass verschlossen.jpg [57.03 KiB]
6115-mal heruntergeladen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bokashiherstellung im 200 Liter Fass
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2012, 13:36 
Offline

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 21:58
Beiträge: 2
Danke Pomodoro,
da hast ein echt gutes Fass und auch die anderen Körbe sind super, wo hast du denn diese bezogen?
Hast du auch schon mal mit Holzüberschuss vergärt d. h. mit nur ganz wenig Grünabfällen und Grasschnitt?
Ein gelungenes Gutes neue Jahr, Gerd.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht richtiger Bokashi aus?
BeitragVerfasst: Sa 25. Feb 2012, 12:35 
Offline

Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:32
Beiträge: 109
Hallo !

Schaut mal mein schönes Holzkohle-Bokashi an. Mit dem äußerst wertvollen weißen Schimmel. Da freuen sich die Bakterien.....und Würmer und sonstigen kleinen Helferleins. Ich habe immer so Schichten gemacht, einen Teil organisches Material, einen Teil Holzkohle.

lg. elis


Dateianhänge:
Bokashi TerraPreta0511.jpg [74.34 KiB]
5681-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de