Terra Preta Forum

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 23:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 2  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2015, 14:30 
Offline

Registriert: Mo 12. Okt 2015, 15:58
Beiträge: 6
Hallihallo,
vor ein paar Wochen habe ich begonnen, meine Küchenabfälle in einem Bokashi Eimer zu sammeln. Als Einstreu und Aktivator verwende ich bisher die TriaTerra Streu. Die eigene EMa und Biokohle Herstellung ist mir bisher noch zu aufwändig. Der Inhalt fermentiert gut und stinkt nicht. Aber das Sickerwasser riecht extrem. Ob das Sickerwasser wirklich einen Düngeeffekt hat konnte ich noch nicht beobachten.

Nach etwa 4 Wochen hab ich den Inhalt im Garten vergraben und nochmal vier Wochen später ist nahezu alles vererdet. Ich habe Kräuter im Supermarkt gekauft, je 2x Schnittlauch, Petersilie, Minze und Basilikum. Ich hab je einmal in den Bereich mit dem Terra Preta Bokashi gesetzt und je einmal in normalen Boden. Schnittlauch und Petersilie sind im Bokashi augenscheinlich besser gewachsen, bei Minze und Basilikum war zumindest äußerlich kein großer Unterschied zu sehen.

Dafür gab es deutliche Unterschiede im Wurzelwachstum bei allen Pflanzen. In der normalen Erde sind die Wurzeln kaum aus dem Wurzelballen gewachsen. Ich konnte alle vier Pflanzen ohne Probleme aus dem Boden ziehen und die Wurzelballen waren so, wie sie aus dem Topf kamen. Ganz anders im Bokashi. Da haben sich schon richtige Wurzelstrukturen gebildet und ich brauchte schon etwas Kraft, um die Pflanzen aus dem Boden zu bekommen.

Die anfänglich 2 bestellten Eimer haben für uns aber nicht ausgereicht. Ich habe jetzt vier Eimer und ich werde es so machen, dass ich immer dann, wenn der letzte voll ist, den ältesten auslehren werde. Je nach dem, wie viele Küchenabfälle wir haben, sind das dann 3-4 Wochen. Zwei Wochen fand ich etwas knapp und teilweise wären es ja nicht mal zwei gewesen

Ich werde jetzt im Winter nach und nach den Boden in meinem Gewächshaus damit auffüllen. Mal schauen, wie sich die Tomaten im nächsten Jahr da machen :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 17:40 
Offline

Registriert: So 5. Jan 2014, 11:08
Beiträge: 24
Nabend, es freut mich wieder einen Neuen Anwender zu begrüßen.
Der Beginn ist zwar im Jahreslauf sehr spät, aber lieber spät als nie!!!!
Ich mache mein Bokashi ,beginnend ab erste Rasenmahd, bis Anfang Oktober. Bokashi Eimer habe ich nicht,alles wird bei mir in kleinen Plastefässern fermentiert.Damit habe ich die besten Erfolge. Anfallender Abfall aus dem Haushalt oder Gartenabfälle werden auf einem Komposthaufen unter einer Plane angesetzt. Denen gebe ich auch regelmäßig Ema dazu.
IIst der Haufen zu groß ,setze ich aus diesem Haufen einen 2.Haufen an,trete das Material schön fest und decke es mit Plastplane ab und beschwere den Haufen mit Steinen.
Er lagert so abgedeckt ca.6-7 Monate. Danach öffne ich den Haufen und freue mich über schönste lockere Erde.
Mein Gartenjahr mit Bokashiproduktion ist für dieses Jahr zu Ende. Aber Du kannst ja immer noch das Gewächshaus nutzen. Deine Pflanzen werden es Dir im Neuen Jahr danken und Dich mit einer Wahnsinnsernte belohnen
Gruß Elli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 21:16 
Offline

Registriert: Mo 12. Okt 2015, 15:58
Beiträge: 6
Ich mach ja Küchenbokashi. Der geht das ganze Jahr. Natürlich werden sich die Nährstoffe von dem vergrabenen Bokashi bis zum Frühjahr etwas ausgewaschen haben, aber es wird noch genug übrig sein.

Küchenabfälle in einem normalen Eimer fermentieren dürfte nach hinten los gehen. Das Ergebnis wird ziemlich stinken. Das Sickerwasser muss raus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2016, 15:10 
Offline

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:33
Beiträge: 7
Hallo miteinander,
auch ich bin noch ein Frischling im Forum.
Habe auch erst Ende Nov. mit Bokashi angefangen - ohne Terra Preta. Nachdem mein B.-Eimer voll war, habe ich den Inhalt noch mal mit zugekauftem T.Preta gemischt und in ein größeres Plastikfass umgefüllt (halb voll geworden). Deckel drauf und stehen lassen, da ich momentan draußen mit Erde usw. nix anfangen kann. Nun hatte ich nach ca. 4 Wochen in das Fass reingeschaut. Oben auf war mind. 2/3 der Oberfläche mit weißen Schimmel-/Pilz?? belegt. Ist das noch ok bzw. darf das sein? Was sollte ich evtl. machen damit? Vielleicht hat jemand einen guten Rat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2016, 17:23 
Offline

Registriert: So 5. Jan 2014, 11:08
Beiträge: 24
Tag Moma, wichtig wäre eine Geruchsprobe des Fassinhaltes. Sollte es nicht säuerlich riechen, handelt es sich wohl um Schimmelpilze!!!!
Dann würde ich den Fassinhalt auf dem Komposthaufen geben und dort weiter vererden lassen.#
Sollte es im Fass aber säuerlich riechen,ist es gut und es handelt sich um ein gutes Pilzmyzel.
inen Hinweis für Dich, wenn Du volle Bokashi-Eimer in ein Fass schüttest ,geht das immer, aber jede neue Schicht die aufgebracht wurde wieder abdecken. Nehm doch einfach eine Plastetüte und beschwere mit Steinen. Dort erreichst Du eine Luftdichte Abdeckung.
Gruß Elli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2016, 17:47 
Offline

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:33
Beiträge: 7
Oh, das ging aber schnell mit der Antwort - Dankeee!
Ja der Inhalt im Fass hat säuerlich gerochen und eine Plastikplane hatte ich auch drauf. Dann habe ich wohl nix verkehrt gemacht und kann dann bald die nächste Bokashi-Ladung, den ich nunmehr auch immer mit einer Schicht fertigem Terra Preta (hatte mir einen Sack schicken lassen) abdecke plus EM-A, daraufgeben. Das Fass steht bei mir im Keller.
Habe draußen halt nur so einen Komposter aus schwarzem Plastik mit Deckel stehen. Der ist ca. 3/4 voll, fast unverrotteter Garten- und Gemüseabfall vom letzten Jahr. Da drinnen passiert irgendwie nichts. Bekomme ewig keinen Kompost. Weiß nicht, ob ich da hinein jetzt im Winter den fertigen Bokashi reingeben sollte. Was meinst du?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2016, 20:10 
Offline

Registriert: So 5. Jan 2014, 11:08
Beiträge: 24
Nabend,also mit solchen Plastekompostern ,die nicht Luftdicht sind,habe ich keine große Erfahrung. Das Verrottungsproblem ist mir jedoch bekannt. Es dauert wohl sehr lange.
Ich habe ja schon weiter oben mal geschrieben, wie ich meine Kompostwirtschaft durchführe. Das funktioniert bei mir schon seit Jahren. Räume doch einfach den Inhalt raus, setze neu auf , trete immer wieder gut fest und decke anschließend mit Folien oder Plastesäcken ab uns beschwere mit Steinen. Öffne diesen Haufen in etwa 5-6 Monaten. Dann wirst Du überrascht schein, das schon ne Menge Erde lockere Erde vorhanden ist.
Da Dein Komposter schon länger steht, ist der Anteil an Erde bestimmt schon vorhanden.Da dürfte es bestimmt unter der Plane schneller vererden. Aber habe mal schön Geduld!!!! ich weiß das ist von uns Gartenmenschen viel verlangt . Aber glaub mir, das Warten lohnt sich.
Gruß Elli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2016, 17:16 
Offline

Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:32
Beiträge: 107
Hallo !

So einen schwarzen Komposter habe ich auch, darein tu ich die fertigen Bokashikübel mit Holzkohle. Ich benutze den quasi nur zum vererden. Den leere ich nur 1mal im Jahr aus, im Herbst. Dann verteile ich diese Terra-Preta auf meine Gemüsebeete und die decke ich nochmal mit Laub ab. Im Frühling ist das wunderbare Terra Preta geworden. Der weiße Schimmel ist ja sehr positiv, darüber kannst Du Dich freuen.
Luftdicht braucht der Komposter ja nicht mehr sein, denn der Fermentationsvorgang findet ja im Bokashikübel statt, der Schnellkomposter dient ja nur zum Vererdungsvorgang und das dauert einfach, weil die Holzkohle die Zeit braucht um diese Nährstoffe aus dem Bokashi aufzunehmen.

lg. elis


Dateianhänge:
9b (2).jpg
9b (2).jpg [ 171.74 KiB | 5556-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Bokashi mit Holzkohle wird vererdet. Dauer ca. 1 Jahr
9a.jpg
9a.jpg [ 137.33 KiB | 5556-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2016, 18:41 
Offline

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:33
Beiträge: 7
[color=#000040]Vielen Dank für eure super Tipps. Da bin ich also auf einem guten Weg und hab bis dato noch nichts verkehrt gemacht. Dass ich den Bokashi auch mit in den Komposter gebe, hatte ich mir auch schon überlegt. Werde ich wohl auch tun. Dann ab dem nächsten Rasenmähen gibts dann auch noch den Rasenschnitt dazu.
Na von mir aus könnte morgen schon Frühlingsanfang sein. Kann es immer kaum erwarten. Jetzt schneit es aber erst mal wieder ordentlich bei uns (Bayer. Wald) :-(
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Terra Preta Bokashi
BeitragVerfasst: Fr 5. Feb 2016, 12:50 
Offline

Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:32
Beiträge: 107
Hallo moma !

Wenn Du Terra-Preta herstellen willst, darfst nicht einfach den Rasenschnitt draufgegen. Den mußt ja erst fermentieren luftdicht. Das kannst auch machen wenn du den Rasenschnitt einsprühst mit Ema, Urgesteinsmehl und Holzkohle dazu gibst, in einen Plastiksacke gibst. Den dann so 3 Wochen stehen lassen, das ist der Fermentationsvorgang. Dann kannst ihn zum vererden in den Plastikkomposter geben.

lg. elis


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 2  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de