Terra Preta Forum STILLGELEGT NUR NOCH ARCHIV

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Do 14. Nov 2019, 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anwendung in Pflanzkästen
BeitragVerfasst: Mo 6. Dez 2010, 15:41 
Offline

Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:57
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe momentan nur die Möglichkeit, Pflanzen in Kästen und Töpfen auf meinem Balkon zu ziehen. Eignet sich Terra Preta auch für diese Anwendung? Wie sieht in so einem Fall die Boden-Pflege aus?

Vielen Dank für Eure Infos,

Löwenzahn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anwendung in Pflanzkästen
BeitragVerfasst: Di 7. Dez 2010, 08:23 
Offline

Registriert: Mi 24. Nov 2010, 13:54
Beiträge: 39
Hallo!

Du kannst auch Pflanzen in Terra Preta Substrat auf der Fensterbank ziehen.
Bei meinen Pflanzen verwende ich zum nachfüllen der Gefäse einfach Küchenabfälle die mit
Holzkohle kompostiert oder fermentiert wurden.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Paprika auf der Fensterbank im Büro
Fensterbank.jpg [24.77 KiB]
3667-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anwendung in Pflanzkästen
BeitragVerfasst: Mi 8. Dez 2010, 13:01 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:42
Beiträge: 23
[quote="holzgaser"]Küchenabfälle die mit
Holzkohle kompostiert oder fermentiert wurden.[/quote]

Hallo Holzgaser,

was genau machst Du mit den Küchenabfällen? Diese Frage beschäftigt mich schon seit einiger Zeit: reicht Fermentation aus oder muß das Substrat anschließend auch noch kompostiert werden? Gerade in Töpfen sind ja gewöhnlich keine Würmer vorhanden, die ggf. den Rest erledigen.

Viele Grüße
Hobbygaertner

P.S. an Forumsadmin - die Zitatfunktion scheint etwas zu schwächeln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anwendung in Pflanzkästen
BeitragVerfasst: Mi 8. Dez 2010, 15:31 
Offline

Registriert: Mi 24. Nov 2010, 13:54
Beiträge: 39
Servus!


[quote] Diese Frage beschäftigt mich schon seit einiger Zeit: reicht Fermentation aus oder muß das Substrat anschließend auch noch kompostiert werden?.[/quote]

Zuerst wird die Holzkohle mit den organischen Reststoffen vermischt und dann fermentiert oder kompostiert.

Bei einer Fermantation ist noch ein Zwischenschritt, die Vererdung, notwendig. Dabei wird die fermentierte Organik mit Bodenkontakt längere Zeit gelagert sozusagen nachkompostiert.

Ob nun Kompostieren oder Fermentieren besser ist, darüber streiten sich die Geister.....


[quote]was genau machst Du mit den Küchenabfällen?.[/quote]

Holzkohle anfeuchten - 10 bis 20% zur Organik mischen -fermentieren - vererden - oberflächlich einarbeiten (5cm tief) oder bei den Blumenkästen aufstreuen

Gruß holzgaser


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anwendung in Pflanzkästen
BeitragVerfasst: Do 9. Dez 2010, 07:20 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:42
Beiträge: 23
Danke!

[quote="holzgaser"]Ob nun Kompostieren oder Fermentieren besser ist, darüber streiten sich die Geister.....[/quote]
Schade, das hatte ich befürchtet.

Ich habe vor, im Frühjahr einen vergleichenden Topfversuch zu machen; Bokashi vs. Kompost. Vielleicht hat ja jemand Interesse, diesen mitzumachen.

Viele Grüße
Hobbygärtner


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de