Terra Preta Forum STILLGELEGT NUR NOCH ARCHIV

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Sa 30. Mai 2020, 10:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pflanzenkohle füttern
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 10:34 
Offline

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 09:55
Beiträge: 1
Wohnort: Schwäbische Alb
Hallo Forum, ich bin neu hier. Auf Terra Preta bin ich durch EM aufmerksam geworden. Ich habe hier und sonst im Internet viel darüber gelesen, und bin fasziniert.
EM setzen wir seit ca. 8/9 Jahren bei der Silage ein, und erzielen damit gute Ergebnisse.

Wir haben auf der Schwäbischen Alb einen Milchviehbetrieb und möchte Pflanzenkohle an unsere Rinder füttern. Dadurch könnten sich die Kohle aufladen, und wäre in der Gülle und im Mist gleich mit drin.
Welche Menge könnte müsste/könnte man an Rinder verfüttern?
Woher die Pflanzenkohle beziehen?
Macht die direkte Fütterung keinen Sinn ?

Hat jemand hier im Forum schon Erfahrung damit gesammelt?

LG von der nebligen Alb
siebenstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenkohle füttern
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2012, 21:40 
Offline

Registriert: So 26. Sep 2010, 21:00
Beiträge: 188
Hallo siebenstein,

Pflanzenkohle zur Fütterung gibt es z.B. von der Schottdorf-Firma. Wir vermitteln, je nach Bestellmenge kostet die Tonne zwischen 500 und 800 € frei Hof inclusive MwSt.

Pflanzenkohle muß reifen sich mit Nährstoffen aufladen und mit Mikroorganismen besiedeln. Desto früher im Kontakt mit dem organischen Material desto besser.

1. Pflanzenkohle direkt in den Boden ist schwierig und braucht mehrere Jahre um biologisch voll aktiv zu werden.

2. Pflanzenkohle in die Gülle oder Mist ist viel besser und wird schon gut besiedelt und mit Nährstoffen aufgeladen und verbessert die Mist und Güllequalität und vermindert Nährstoffverluste.

3. Noch besser ist Pflanzenkohle schon im Stall als Einstreu, dann ist das Stallklima besser und die Tiere übernehmen die Vermischung.

4. Eine Variante ist die Pflanzenkohle schon in der Fütterung einzusetzen. Perfekte Vermischung und Besiedlung und Sättigung mit Nährstoffen. Zusätzlich entlastet und verbessert Pflanzenkohle die Verdauung und entgiftet die Tiere. Ammonium, Schimmelgifte, Schwermetalle usw. werden gebunden.
Man füttert übrigens so 100 -300 g pro Tag. Für perfekte Terra Preta-Gülle bzw. Mist braucht man aber noch etwas mehr. angestrebt werden 4 kg Pflanzenkohle je m³ Gülle oder 30 kg je m³ Mist.
http://www.triaterra.de/WebRoot/Store19 ... Rezept.pdf

5. Für Silage ist Pflanzenkohle wohl nicht ganz so geeignet, weil zuviel Silagesickersaft gebunden wird und Pflanzenkohle die Säure puffert.

Über die Fütterung rechnet sich die Pflanzenkohle schon allein, der ganze spätere Schwanz an Bodenfruchtbarkeit und Gülle und Mistqualität ist Gewinn.

Gruß Marko


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de