Terra Preta Forum

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 08:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HolzKohle Volumen, wieviel Liter für 1 L Gemahlene
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 15:42 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2015, 15:46
Beiträge: 50
Hi,

bitte:

für 1 L gemahlene HolzKohle brauche ich wieviel Liter Ungemahlene ?

Danke im voraus.


Zuletzt geändert von visionhelp am Mi 31. Mai 2017, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle wieviel L für 1 L gemahlene
BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 22:57 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 13:02
Beiträge: 15
Im TriaTerra-Shop findest Du auch Pflanzenkohle inklusiv Volumen- und Gewichtsangaben. Wenn Du also gleichlautend vermahlst, solltest Du auf das entstehende Volumen schließen können. Gewicht geht beim Mahlen nicht verloren.

Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle wieviel L für 1 L gemahlene
BeitragVerfasst: Mo 29. Mai 2017, 07:29 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2015, 15:46
Beiträge: 50
Freundlichen Dank für diese Idee und die Mühe.

Sobald ich, für mich geeignet, selbst mahlen kann, finde ich es raus.

Für mein Terra Preta 14-Tage-Rezept benötige ich das Volumen-Maß, ungefähr.
Per Gewicht zu rezeptieren geht zwar auch, geht mir aber mit Rezept mit Volumen-Maß, mit meinen dafür vorhandenen Behälter-Größen, für mich einfacher.

Eine gute Idee für 1 bis 2 Eimer HolzKohle zu mahlen, ohne großes, mit einfachem, Werkzeug, suche ich auch noch.

Danke.


Zuletzt geändert von visionhelp am Mi 31. Mai 2017, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle wieviel L für 1 L gemahlene
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 08:52 
Offline

Registriert: So 26. Sep 2010, 21:00
Beiträge: 188
Hallo visionhelp,

3kg Grillkohle (keine Briketts) werden ca. 10l Holzkohlestaub.

Methode Zerkleinerung:
20 l Eimer mit 10l Holzkohle und immer mit der Spatenspitze auf die Holzkohle hauen, schön im Kreis. Nach 5 min ist die Holzkohle klein und überwiegend Staub.
Alles bis 1cm Korngröße ist ok.

Schönen Gruß Marko Heckel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle wieviel L für 1 L gemahlene
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 07:17 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2015, 15:46
Beiträge: 50
Hey, danke.

KG ist nicht Volumen, wenn ich Das sagen darf.


Marko Heckel "Mit Spaten-Spitze in die HolzKohle."

Wenn´s eilig ist und dringend, eine gute Methode.
Es ist mir zwar dringend, aber nicht eilig.

Dieses - so ein - Gestaube, möchte ich gerne vermeiden.

(Deshalb kommt auch ein Küchen-Mixer nicht in Frage, neben dem, daß ich dieses Gerät dafür nicht nutzen möchte und schonen möchte.)


5 Minuten ist OK.


Marko Heckel "Alles bis 1cm Korngröße ist ok."

Ist es AUCH für MICH !


Vom Prinzip her, denke ich an Straßen-Walze.
Oder, auch als Prinzip, noch nicht als Methode, vielleicht als Zwischen-Lösung:
eine mehrere Meter lange Rinne, breit wie ein AutoReifen, diese mit der HolzKohle füllen, und mit dem Auto einmal darüber.
Einsammeln.
So etwa in diese Richtung. Vom Prinzip her.
Mit geeignetem Gewicht von oben.

Weiter bin ich auch noch nicht.
Einfach soll´s sein und nicht ZU staubig.


Danke für´s Interesse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle Volumen, wieviel Liter für 1 L Gemahlene
BeitragVerfasst: Fr 2. Jun 2017, 19:47 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 13:02
Beiträge: 15
Zitat:
Per Gewicht zu rezeptieren geht zwar auch, geht mir aber mit Rezept mit Volumen-Maß, mit meinen dafür vorhandenen Behälter-Größen, für mich einfacher.

Irgendwo wird es ja eine geeignete Waage geben, für ein Litertöpfchen oder einen Eimer oder ein Gefäß eigener Wahl mit einer Volumenmessmöglichkeit.
Dann suchst Du Dir jemanden, der noch Dreisatz kann, und bemühst diesen um Hilfe.

Mal zum Nachdenken: Für eine (eventuelle) Volumenänderung müsste man berücksichtigen, WAS als Ausgangsstruktur zu welcher Feinheit zerkleinert wird. Sonst ist alles Sinnieren über Rezepte fragwürdig.

Zitat:
Einfach soll´s sein und nicht ZU staubig

Wasser soll helfen gegen Staub - oder eine Absaugvorrichtung, siehe Dunstabzug in einer gut ausgestatteten Küche.

Ansonsten würde ich eine zu verwendende Methode davon abhängig machen, welche Mengen man zu verarbeiten hat.

Für Mindermengen kann man z.B. einen Mörser nachahmen, also einen schlagfesten Eimer, jeweils maximal auf 3 Zentimeter füllen, stampfen mit einem geeigneten Gerät (Stück Balken oder so), dann die verdichtete Schicht auflockern und wenden und noch einmal stampfen. So kriegt man eine griesige Kohle hin, und dann muss man nur ausdauernd und fleißig sein und den Vorgang wiederholen.
Für Kohle aus dem Kon-Tiki mit Aufsprengung durch Wasser(-dampf), wo man die Bröckchen zwischen Daumen und Zeigefinger zerreiben kann, geht das ziemlich schnell. Grillkohle (sowieso ungeeignet) ist deutlich fester und unangenehmer.
In Erfahrung daraus kann man ableiten, dass ein einmaliges Darüberfahren mit Auto oder Straßenwalze wenig Effekte bringt. Zerkleinert wird nur an der Oberfläche, ansonsten wird im wesentlichen nur verdichtet.

Einen ganzen Kon-Tiki-Inhalt , bei mir etwa 200 Liter, würde ich so aber nur in Not zerkleinern wollen. Da kommt dann ein alter Messerhäcksler ins Spiel, und da muss aber die Kohle wieder sehr trocken sein, weil Wasser und feine Kohle hervorragend zusammenkleben und und der entstehende Brei den Auswurf verstopft.

Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle Volumen, wieviel Liter für 1 L Gemahlene
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 06:56 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2015, 15:46
Beiträge: 50
Was erzählst du mir hier ?

Was ich will und was nicht, habe ich deutlichst geschrieben.

Das soll ich jetzt Alles umbauen ? Warum ?


Darf

ICH

wie

ICH

will

?


Diesen Beitrag von "ebs", mein Anliegen absolut ignorierend, möchte ich am liebsten löschen.
Der wird meiner Anfrage in keiner Weise gerecht und spricht mir jedes Recht ab, für meine so getroffenen persönlichen Entscheidungen.

"Irgendwo wird es ja eine geeignete Waage geben": Wozu ?

"Dann suchst Du Dir jemanden, der noch Dreisatz kann, und bemühst diesen um Hilfe.": ein Befehl.

"Mal zum Nachdenken": noch ein Befehl. Frechheit, kann ich sonst nicht oder WAS ?

"Wasser soll helfen gegen Staub": Ach nee . . .

"oder eine Absaugvorrichtung, siehe Dunstabzug in einer gut ausgestatteten Küche.": Absaug-Vorrichtung: EINFACH . . . ? Wenn DU so arbeiten möchtest, gerne ? Wer will DIR da rein reden ?

"und dann muss man nur ausdauernd und fleißig sein":
EINFACH ?

"Für Kohle aus dem Kon-Tiki mit Aufsprengung durch Wasser(-dampf)": Wenn ich diese, BESTE, Qualität HolzKohle machen könnte, würde ich auf dem Boden aus-breiten, drunter Unterlage, drüber irgend etwas Staub-schützendes, und zu Fuß drüber.
Ist aber absehbar für mich nicht machbar !

Mit Folgendem wird sogar mein komplettes Anliegen für mein Prinzip Straßen-Walze nieder-gemacht, diskreditiert, erniedrigt:
"Grillkohle (sowieso ungeeignet) ist deutlich fester und unangenehmer.
In Erfahrung daraus kann man ableiten, dass ein einmaliges Darüberfahren mit Auto oder Straßenwalze wenig Effekte bringt.":
Hierfür nimmt "ebs" auch nicht mehr die BESTE und weicheste Qualität Holz-Kohle, nein, eine sowieso Ungeeignete . . .

"Da kommt dann ein alter Messerhäcksler": Ok. Wenn ich Den hätte, bliebe es noch immer staubig, NEBEN einfach.

"Wasser und feine Kohle hervorragend zusammenkleben und und der entstehende Brei den Auswurf verstopft":
Den Feucht-Hecksler, noch teurer, muß ich für "ebs" doch wohl nicht erwähnen . . .

Und zu guter Letzt noch, ab in den UnterTage-Abbau, für Holz-Kohle wohl abbauen:
"Mit freundlichem Glück Auf!"


Auf solche Anteilnahmen kann ich, muß ich, verzichten, allein meiner geistigen und emotionalen Gesundheit zuLiebe !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle Volumen, wieviel Liter für 1 L Gemahlene
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 09:17 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 227
@ebs:

Hinweis:
viewtopic.php?p=1796&sid=08469eebd81064cc868cd1ae60311766#p1796


Viele Gruesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle Volumen, wieviel Liter für 1 L Gemahlene
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 18:53 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 13:02
Beiträge: 15
@visionhelp: Vergleiche Name dieses Forumsteils (=> Erfahrungsberichte)

Obwohl TP-Neuling (seit Januar 2015), habe ich bereits einige praktische Erfahrungen gesammelt, beim Grillkohle-Zertrümmern (ganz am Anfang), beim Verwenden gemahlener Holzkohle (1.200 Liter Bigbag) und der Herstellung eigener Pflanzkohle im Kon-Tiki (5 x 200 Liter) inklusive Zerkleinerung und Verwendung (Einbringung in Kompost bzw. Boden) - also etwas oberhalb einer Blumentopfgärtnerei. Die kannst Du annehmen oder sein lassen, ganz so wie Du Dich in Deiner Gedankenwelt wohlfühlst.

Nebenbei: Beim praktischen Tun kann man auch überlegen, wie man es beim nächsten Mal besser machen kann. Aber einfach ANFANGEN ist besser als pure Gedankenakrobatik.

Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HolzKohle Volumen, wieviel Liter für 1 L Gemahlene
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 22:40 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2015, 15:46
Beiträge: 50
Beitrag gelöscht wegen fachfremder persönlicher Diskussion.
Bitte dafür persönliche Nachrichten verwenden.

vom Moderator


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de