Terra Preta Forum

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Sa 19. Aug 2017, 10:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pflanzenkohle + Urin >> Revolution?! Rund um das Thema
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 10:16 
Offline

Registriert: Do 24. Mär 2016, 09:51
Beiträge: 2
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und möchte mit euch ein wenig über das Thema diskutieren.
Ich selbst bin überzeugt dass eine Kohle aufgeladen mit Urin das Nonplusultra im Bereich des natürlichen Düngers ist. Noch besser als kompostierte Kohle. (Terra Preta)
Gibts auch, wenn man sucht ,bereits Feldstudien im Netz.

Meine erste Frage zielt auf die Schwachzehrer. Da die Kohle immer nur das an die Pflanze abgibt, was sie braucht, kann man Schwachzehrer doch eigentlich mit Kohle nicht überdüngen, oder ?

liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenkohle + Urin >> Revolution?! Rund um das Thema
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 21:49 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 222
Zitat:
Ich selbst bin überzeugt dass eine Kohle aufgeladen mit Urin das Nonplusultra im Bereich des natürlichen Düngers ist. Noch besser als kompostierte Kohle. (Terra Preta)
Das wuerde ich so nicht sagen. Wie auch der chemische Mineralduenger ist Urin eine Salzloesung; Salz ist Salz und Humus ist Humus. Und Salz brennt den Humus aus dem Boden.
Natuerlich, den Urin hat man schon und muss ihn nicht chemisch produzieren und dazu auch noch Resourcen vernichten. Aber das Ersetzen des Kunstduengers durch Urin und nichts als Urin (selbst wenn gepuffert durch Kohle) wird die gleiche Bodenversalzung und den gleichen Humusverlust im Boden ergeben. Das ist eher ein "natuerliches Feigenblatt" als eine natuerliche Loesung.

Um den Urin als Resource zu nutzen kann man direkt zusaetzlich zu (werdenden) Humus zuduengen in kleinen Mengen und, noch besser, holziges C-reiches Material beim kompostieren/bokashieren unterstuetzen.(nur meine Meinung)

Viele Gruesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenkohle + Urin >> Revolution?! Rund um das Thema
BeitragVerfasst: Fr 25. Mär 2016, 08:49 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2014, 11:57
Beiträge: 97
Hallo Wintercoach,

Erdgeist hat schon - zu Recht - auf das Problem der Salzbelastung hingewiesen. Es gibt verschiedene Salze. Im Urin spielt insbesondere das Kochsalz eine Rolle. Viele Pflanzen vertragen es nicht oder nur in geringen Dosen. Daher soll man Urin stark verdünnen , zB 1 : 10. Im Freiland wäscht Regen das Kochsalz wieder aus. Wenn man also die Flächen immer wechselt, löst sich das Problem. Reihum kann man Urin also anwenden.

In Töpfen oder Treibhaus ist das anders. Kochsalz reichert sich an. Habe selber Versuche mt verschiedenen Dosierungen gemacht, bis zum Hinscheiden der Pflanzen.

Fazit: Urin ja, aber draußen und verteilt.

Weiterhin ist das Bodenleben extrem wichtig. Kompost bringt Mikroorganismen, auch Regenwürmer, Assseln etc. Urin alleine nicht in dieser Form. Wo hast Du gelesen, Urin sei besser als Kompost? Warum nicht gut dosiert mischen?

Auf das Wichtigste hat Erdgeist ingewiesen: Humus. Aus Urin entsteht von selber kein Humus, es braucht erst pflanzliche Organik dazu. Im Gegenteil, reiner Stickstoff = N - konzentriert im Urin - baut alleine Humus ab. Wichtig ist also Mischung aus N und Organik.

Und schließlich: Konzentrierte Nährstoff-Salz-Lösung kann die Wurzel "verbrennen" (Fachleute verzeihen mir bitte den poulären Ausdruck, fachlich nicht ganz korrekt). Also - die Kohle gibt nur das ab, was die Wurzel gerade braucht - kann man so nicht stehen lassen.

Ich persönlich finde es sogar gut, dass es nicht ganz so einfach ist. Weil es uns "zwingt" - besser: motiviert, uns genauer mit dem Boden- und Pflanzenleben zu beschäftigen. Zum Glück geht auch Terra preta nicht nur "einfach nach Schema reintun, und alles klappt." Gäb ja Mißbrauchs-Gefahr. Dafür dürfen wir immer mehr Geheimnisse entdecken und uns darüber austauschen.

meint Erdfreund


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenkohle + Urin >> Revolution?! Rund um das Thema
BeitragVerfasst: Fr 25. Mär 2016, 11:02 
Offline

Registriert: Do 24. Mär 2016, 09:51
Beiträge: 2
Boskashi verwende ich sowieso.
Es wird der Haushaltsabfall fermentiert und danach kompostiert. Zusätzlich wird gemulcht mit fermentiertem Gras (ich weiß... man darf nicht so nah hin an die Pflanzen)
Habt Ihr eine gute Quelle über die ich rausfinden kann wie ich welche Pflanzen behandle?
Bsp: Tomaten, Kürbise und Zuchini sind Starkzehrer die viel Stickstoff mögen und somit gut mit Biokohle+Urin funktionieren sollten.


Schaut euch mal dieses Video an:
Pflanzenkohle für eine biobasierte Wirtschaft
https://www.youtube.com/watch?v=Iu5BCjYqz5c
(Am Ende gehts um Urin)


Ich denke Ihr begrieft nicht was für einen tollen Urin ich ausscheide :D
Spaß beiseite,
Könnte es nicht so sein, da der Urin ganzheitlicher ist (Zusammensetzung), dass er besser funktioniert als extrahierte Stoffe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenkohle + Urin >> Revolution?! Rund um das Thema
BeitragVerfasst: Sa 26. Mär 2016, 09:03 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 222
Zitat:
Ich denke Ihr begrieft nicht was für einen tollen Urin ich ausscheide :D
Schamanen-Modus (Fliegenpilz)?Hahaha!


Zitat:
Könnte es nicht so sein, da der Urin ganzheitlicher ist (Zusammensetzung), dass er besser funktioniert als extrahierte Stoffe?
Ja,sicher besser als Kunstduenger; auch in Betracht der Herstellung. Aber eben immer noch Salz(e).

Ein anderes Problem dabei waere das Ausbringen in Folge.
Beim ersten Mal koennte man vorher die Kohle den Urin aufsaugen lassen, aber ab dem zweiten Mal ist die Kohle schon im Boden und man muesste ihn direkt auf den Erdboden geben und erwarten dass er durch die Erde hindurch in die Kohle einzieht.

Viele Gruesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenkohle + Urin >> Revolution?! Rund um das Thema
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2016, 21:27 
Offline

Registriert: So 1. Nov 2015, 19:51
Beiträge: 18
erst ein mahl kann ich erdgeist nur beipflichten.

ich versuch nuhn auch noch mahl zu erklären weshalb urin mit oder ohne kohle dem boden auf dauer nicht gut tuht.
wie schon gesagt wurde sind im urin verschidene salze wie natriumchlorid und harnstoff enthalten. harnstoff ist eine wahre stikstoffbombe. die bodenorganissmen verwerten einen teil des stikstoffes dazu brauchen sie kohlenstoff der bei einem guten organischen dünder ausreichend vorhanden ist. fals nicht genügend biomasse vorhanden ist frässen die mikroorganissmen eben den humus. wen du nun weiter mit urin düngst werden deine pflanzen zwahr noch prächtig wachsen aber der arbeitsaufwand wird grösser. weniger humus weniger wasserspeicherfähigkeit.
das bodenleben hungert und hat nun keine lust mehr den boden für dich zu lockern. phatogene machen sich dank mangelnder kunkurenz breit.
bodenpilze die phosphor und kali aus dem gestein aufschliesen sind auf biomasse angewiesen um diese schwärstarbeit zu erlädigen.
ein Regenwurm wird sich auch nicht sonderlich freuen wens nur angepiste kohle zu futtern gibt;-)
nun gut die kohle wird den effekt etwas puffern und der humus verschwindet auch nicht über nacht. aber dennoch auf dauer ist urin sicher nicht das wundermittel sondern eben nur ein sehr N reicher dünger.

ich glaube übrigens das es nicht so eine grosse rolle spielt ob man mineralische Stikstoffdünger oder Organische Dünger mit einem extrem engen C/N verhältnis verwändet. wenn man diese in reinform verwendet werdem beide probleme machen.
wenn man ausreichen N arme und leichtabbaubare biomasse beimischt läst sich vermutlich sogar Ammoniumnitrat sinvol einsetzen.

zu den Organischen extrem N reichen düngern gehören z.b bokaschisaft(aminosäuren + eine viehlzahl mikroorganissmen) hornspäne(Eiweiss) Hydrolysierter Fisch - Fischdünger(aminosäuren) und Jauche(schädliche mikroorganismmen und wasserstoff verbindungen wie ammoniak oder schwefelwasserstoff)

cooles video sehr schauenswert!

schönen gruss


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 1  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de