Terra Preta Forum

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 19:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 1 von 2  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Autismus
BeitragVerfasst: Sa 6. Jun 2015, 15:22 
Offline

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 16:13
Beiträge: 46
Hallo Marko!
Habe gerade Dein Autismus-Filmchen gesehen und würde gerne mehr wissen, da mein Sohn von Autismus betroffen ist.
Habt Ihr konkrete Erfahrungen mit EM bei Autismus, oder denkt Ihr Euch nur, dass das hilft?

Wenn ersteres der Fall ist, wüsste ich gerne, woher Du die Erfahrungen hast. Du kannst auch gerne meine E-Mail-Adresse weiter geben.
Gruß, Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: Sa 6. Jun 2015, 16:53 
Offline

Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:32
Beiträge: 107
Hallo Marianne !

Ich habe erst vor kurzen gelesen, das Autismus ein Impfschaden ist. Suche Dir einen guten Heilpraktiker der sich damit auskennt und lasse mal bei Deinem Kind die ganzen Gifte ausleiten.
Ich setze Dir mal einen Link, wende Dich mal dorthin, die können Dir sicher weiterhelfen und Dir Tips geben.

newsletter@tolzin.de <newsletter@tolzin.de>

Viel Erfolg.

lg. elis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: Sa 6. Jun 2015, 21:18 
Offline

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 16:13
Beiträge: 46
Hallo Elis!
Das hat sich leider nicht bewahrheitet. Ein Heilpraktiker, der das kann, wäre längst Millionär.

Das Fiese ist, dass es viele solche Spuren gibt. Deshalb interessiert es mich ja, ob da was Konkretes hintersteckt, oder ob es mal wieder eine Hoffnung ist, die nicht weiterführt.
Gruß, Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 09:40 
Offline

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 16:13
Beiträge: 46
Hallo Allerseits!
Ich habe noch mal über den Film nachgedacht, und mir ist eine einfachere Erklärung eingefallen:

Autismus entsteht dadurch, dass bei der betroffenen Person Reize nicht gefiltert werden können. Jeder normale Mensch unterscheidet unbewusst zwischen wichtigen und unwichtigen Reizen. Ein Autist nimmt alle Reize gleich wahr und leidet deshalb ganz schnell unter Reizüberflutung und Desorientierung.
Diese seltsamen Verhaltensweisen sind der verzweifelte Versuch, sich in dieser "reizenden" Welt zurecht zu finden, und eine Ordnung herzustellen, die ihm Orientierung ermöglicht.
Im schlimmsten Fall produziert der Autist einen viel stärkeren Reiz (z.B. lautes Schreien), in der Hoffnung, alle anderen zu "übertönen".

Ein grummelnder Darm ist auch ein Reiz, ggf. sogar ein starker. Jeder Normale weiß, wann er das zu ignorieren hat, und wann nicht. Nicht so ein Autist.
Wenn man einem Autisten mit einem grummelnden Darm hilft, dass der Darm friedlicher wird, fallen Reize weg. Die Welt wird für ihn überschaubarer, und die Autismus-Symptome lassen nach. Das ist zwar keine Heilung des Autismus, ist aber möglicherweise im Einzelfall eine große Hilfe.

Also, in dieser Richtung könnte ich mir durchaus vorstellen, dass da was dran ist.
Gruß, Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 09:42 
Offline

Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:32
Beiträge: 107
Hallo Marianne !

Melde Dich einfach bei der Adresse, das ist ein ganz idealistischer Mensch mit ungeheuren Wissen und auch Beweisen. Das kostet Dich ja nichts. Dann kannst Du immer noch entscheiden. Ich an Deiner Stelle würde alles erdenkliche probieren. Die Meinungen sind so verschieden, man braucht ja nur anschauen, was die Homöopathie alles erreichen kann und wie die bekämpft wird und was da für angebliche Studien gemacht wurden. Man muß nur mal hinterfragen, wer diese Studien bezahlt hat. Diese Medizin ist ja billig und hilft auch noch, das kann die Pharmaindustrie doch nicht zulassen. Wir sollen ja immer ein bißchen krank sein, damit man mit uns viel verdienen kann. Es gibt ja schon kaum mehr wirklich neutrale Labore. Wenn die mal was veröffentlichen, dann bekommen sie keine Aufträge mehr. Es ist so schlimm, deshalb bin ich da sehr vorsichtig geworden und höre nur noch auf mein Bauchgefühl und das sagt mir immer das richtige, wem ich vertrauen kann. Diese Quelle gehört da auch dazu.

lg. elis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 11:33 
Offline

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 16:13
Beiträge: 46
Hallo Elis!
Habe ich da was übersehen?
Hast Du den Film gesehen?
Da ist nirgends eine Quelle, bei der man sich melden könnte. Deshalb habe ich ja Marko gefragt, ob es da noch andere Quellen als diesen Film gibt. Was er damit erreichen will, ist, dass man sich EM ins Joghurt mischt. (Oder habe ich Dich missverstanden, Marko?) Kann sicherlich nicht schaden, da mal einen Versuch zu starten. Aber das ist auch schon alles.

Leider trägst Du Eulen nach Athen, Elis. Ich bin mit hunderten von Autismus-Eltern vernetzt, und es gibt keine Therapie, und sei sie noch so exotisch, die nicht schon von irgend jemandem von denen ausprobiert wurde.
Wie gesagt, wenn einer den Durchbruch geschafft hätte, könnte er sich vor Anfragen kaum retten. Das wäre innerhalb kürzester Zeit in allen Medien. Aber denjenigen gibt es bisher noch nicht.

Was man durchaus erreichen kann, sind Verbesserungen der Symptome, dadurch, dass man andere Probleme löst, die da mit reinspielen, also Komplementärtherapie. Und das will ich gar nicht klein reden. Ich kann mir ohne Weiteres vorstellen, dass das im konkreten Fall sehr hilfreich sein kann.
Und da wäre es mir auch egal, ob das Schulmedizin oder Alternativmedizin wäre.
Übrigens, sooo dolle verdient die Pharmaindustrie nicht am Autismus. ADHS ist da deutlich lukrativer…;-)
Gruß, Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 13:44 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2014, 11:57
Beiträge: 97
Hallo Marianne,

alle Kraft Dir, Deinem Sohn und Deiner Familie! Eltern mit "gesunden" Kindern können nur ansatzweise nachvollziehen, wie dauer-belastend Krankheiten sind, die nicht wie Masern oder Blinddarm "normalerweise" bald vorüber gehn.

Deine Schilderung der dauernden Reizüberflutung hat mir viel gegeben. Aus Einzelfällen kann ich - sicher nur begrenzt - nachvollziehen, wie etwa bei Migräne Alles auf Einen "eindröhnt". Wie gut, wenn das wieder vorbei geht, und wie schwer, das immer erleben zu müssen.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, etwas zu finden, das hilft. Egal, ob es "nur" das Los etwas erleichtert, oder viell eines Tages wirklich an die Wurzel geht. Von welcher Seite auch immer. Wer heilt, hat recht.

Mögen Euch Euer Netz der Betroffenen Stütze und Hoffnung sein!

Alles Gute
Erdfreund


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 16:25 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 227
Hallo Marianne!

Auch von mir alle lieben Weunsche, und ein aufklaerend gemeinter Hinweis. Wer an einer unheilbaren Krankheit leidet, der wird sehr leicht zur Zielscheibe aller jener Leute, die irgend ein Produkt oder eine Idee oder eine Religion oder sonstwas an den Mann/Frau bringen wollen. Manches davon hilft manchmal etwas, aber nichts davon eben so richtig. Denn sonst waere diese Krankheit ja heilbar.Zwar handeln manche dieser Leute in guter Absicht, aber fuer den Kranken selbst ist diese Flut an "Guten" Ratschlaegen oft noch schlimmer zu ertragen als die Krankheit selbst.

Kopf hoch,
und viele liebe Gruesse!


P.S.: Soweit mir bekannt, ist seit einiger Zeit eine deutlich hoehere Rate an etlichen psychischen und allergischen Krankheiten zu beobachten (auch Autismus?, keine Ahnung!).

Es ist durchaus wahrscheinlich dass so manches davon einfach langfristige Folgen unseres allgemeinen Lebensstil als Gesellschaft sind. Da ist natuerlich der gewaltige Konsum an immer mehr Chemie (Medikamente, Ernaehrung usw.) und auch der psychische Raubbau an uns selbst durch die Philosophie des "immer mehr, immer noch mehr vom Gleichen". Und es braucht durchaus schon mal einige Generationen bis sich die Symtome einer kranken Gesellschaft so richtig manifestieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: Di 9. Jun 2015, 09:19 
Offline

Registriert: So 26. Sep 2010, 21:00
Beiträge: 188
Hallo Marianne und Elis und alle,

was für ein schwieriges Thema: Schwerkranke und viel Geld und viel Leid und immer mal wieder Hoffnung.

Ich hatte nur eine interessante Arte-Doku gefunden über Autismus und einen Zusammenhang mit Darmmikroorganismen und Ernährung. Diese Doku wollte ich gerne teilen in meinem Newsletter. Besser als Germanys-Next-Topmodell im Fernsehen schauen. Hier ist noch mal der Link zur Doku:
https://www.youtube.com/watch?v=6NCGBA9V_VE

Eine Heilaussage oder Möglichkeit wird auch im Film ja nicht gemacht sondern vor allem Beobachtungen an entsprechenden Kindern. Ich selber habe keinerlei Erfahrung oder Kontakt zu dem Phänomen Autismus oder Betroffenen.

Hier sind zwei englische Artikel zu Autismus von Dr. Mercola einem Arzt in den USA der einen sehr ergiebigen Gesundheitsnewsletter hat. Die empfehle ich dringend als Zusammenfassung zum Thema und auch eine erfolgreiche Therapeutin wird vorgestellt (Dr. Campbell-McBride) die mit Probiotika und stufenweiser Ernährungsumstellung arbeitet.
http://articles.mercola.com/sites/artic ... flora.aspx
http://articles.mercola.com/sites/artic ... utism.aspx



Ansonsten kann ich gerne mein eigenes Gesundheitsrezept verraten.
EM(40ml), Zeolith (2Teelöffel), Kokosfett (viel zum kochen und braten und roh usw.), Vitamin D (hochdosiert), Lebertran (10ml)

Lieben Gruß Marko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autismus
BeitragVerfasst: Di 9. Jun 2015, 15:46 
Offline

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 16:13
Beiträge: 46
Hallo Marko!
Danke für die Antwort.
Tja, der Film…
Der mag für Dich als Mikrobiologen interessant sein, aber leider hat er nur die alleroberflächigste Ahnung von Autismus. Es wird nur die Sichtweise der Mütter zitiert. "Sie leben in ihrer eigenen Welt". Und das ist schon ziemlich daneben. Erzähl mal einem Asperger, er würde in seiner eigenen Welt leben.
(Falls Du keinen kennst: Im besten Fall bekommst Du die Antwort: "Es gibt nur eine Welt, wie soll ich da in meiner eigenen Welt leben?")

Die Artikel habe ich nur überflogen. Da stand was von 90% der Mütter, und da ich zu den entsprechenden Müttern nicht gehöre, kann ich mir das schenken…;-) Und mit Antibiotika wurde mein Sohn auch nicht behandelt.

Nee, aber mal abgesehen davon: Solche Diätvorschläge, die kein Mensch wirklich befolgen kann, liest man ja immer mal in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen. Und wenn es nicht funktioniert, waren es Anwendungsfehler?
Vergiss es. Ich möchte das autistische Kind sehen, das so eine Diät schluckt.

Trotzdem haben wir im Autisten-Eltern-Forum eine nette Diskussion darüber. Einige davon haben - entweder bei den Kindern - oder bei jemand Anderem Darmbehandlungen gemacht, nach x verschiedenen Richtungen. Viele reagieren mit dem Darm auf irgendwelche Aufregungen, sind also mal zeitlich begrenzt, empfindlicher, was die Nahrung angeht. Aber der Tenor ist doch der, dass es generell Sinn macht, dafür zu sorgen, dass es dem Darm gut geht, dass das eben allerhand Krankheiten positiv beeinflussen kann.
Von daher bin ich Dir durchaus dankbar für den Hinweis.

Zu Deinem Gesundheitsrezept habe ich noch ein paar Fragen:

Warum Kokosfett?
Vitamin D? Bist Du nicht das ganze Jahr über draußen? (2x Sommer im Jahr, wer hat das schon?)
(Ist das jetzt der neueste Renner? Wird einem zur Zeit ständig empfohlen)
Und wenn ja, in welcher Darreichungsform?

Gruß, Marianne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 1 von 2  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de