Terra Preta Forum

Informationen und Erfahrungen rund um das Terra Preta Phänomen

 
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 23:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten Seite 5 von 5  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: Di 15. Sep 2015, 21:34 
Offline

Registriert: Sa 26. Apr 2014, 00:11
Beiträge: 6
Bilder würde ich gern hier zeigen, nur wird das bei 1000KiB Maximalgröße nicht zugelassen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: So 20. Sep 2015, 07:25 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 223
Hallo infoscholz

Bilder kann man kleinrechnen mit praktisch jedem Photo-Bearbeitungsprogramm, einfach etwas herumprobieren(=klicken). Oder das Manual lesen.Lol!
Ein anderer Trick ist, das Bild zuerst mit der Kamera groesser schiessen, also mit mehr Umgebung darauf, und dann rundum schneiden (croppen) bis die Groesse passt (immer wieder die Dateigroesse abfragen).

Ja, ist etwas scheintote Hose hier im Moment. Man kann es nicht erzwingen, aber man kann posten wenn man etwas interessantes zu sagen hat.

Viele Gruesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2017, 15:38 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:10
Beiträge: 5
Hallo, ich mochte auch gerne damit anfangen meine kohle selbst zu machen. Ich habe eine 5liter (olivenöl)dose.ich muss ja den deckel ab schneiden um sie mit zum beispiel spänen zu befüllen. Und kann ich dise gefüllte dose dann einfach ins lagerfeuer oder auf den grill stellen? Sollte ich noch löcher rein machen oder den deckel auflegen? Freue mich über tipps dazu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: Sa 18. Feb 2017, 11:26 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 223
Hallo @laubfrosch!


Besser ins Lagerfeuer als in den Grill, es braucht Flamme aussen damit sich das entstehende Holzgas auch staendig entzuendet wenn es austritt (aus der Dose). Die Dose sollte geschlossen sein aber nicht ganz dicht damit das Gas rauskann, aber keine Luft rein. Ein Luftstrom DURCH die Dose laesst die Kohle vergluehen und man bekommt nur Asche. Der Deckel schliesst normalerweise ohnehin nicht ganz dicht und das reicht schon. Am Besten mit dem Deckel nach unten ins Feuer stellen, das hilft zum (automatischen) Abfackeln des Holzgases. Der Deckel ist natuerlich immer das Problem; entweder mit dem originalen Dosendeckel improvisieren oder einen dauerhafteren bauen...

Die Dose haelt nicht besonders lange, bei mir so ~4-5 Mal brennen, dann ist sie ausgeglueht und beginnt sich in Rost aufzuloesen. Immerhin kommt sie an manchen Stellen bis zur mittleren Rotglut beim Brennen. Und noch: das gibt eine Zeit lang (vielleicht 30'-60' lang bei 5 Liter?) eine ganz schoen grosse Flamme!

Die Ladung immer gut ausfeuern bis kein wahrnehmbahrer Geruch nach Rauch zu bemerken ist wenn man die Dose aus dem Feuer nimmt und darauf achten dass das entstehende Holzgas auch staendig brennt sonst gibt es Unmengen an Rauch (=Holzgas).

Viele Gruesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: Sa 18. Feb 2017, 13:26 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 223
Upps! Was wichtiges vergessen!


Die heisse Kohle kann sich selbst entzuenden wenn (durch vorzeitiges Oeffnen der Dose) Luft dazu kommt! Und das ist dann ein Schwelbrand ohne Rauchentwicklung, bleibt also leicht unentdeckt! Also die Dose nachher immer zuerst abkuehlen lassen und die dann entnommene Kohle angebracht feuersicher zwischenlagern!

Viele Gruesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2017, 09:21 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:10
Beiträge: 5
vielen dank für deine antworten. einiges möchte ich gerne noch genauer wissen:

meinst du es ist auch in ordnung wenn man die heiße dose aus dem feuer einfach direkt in s wasser tunkt oder reinlegt, dass sie dort gleich abkühlt und sich mit wasser vollsaugt?

und bei der möglichtkeit eine kleine dose in den holzofen mitrein zu legen: mach ich da die dose auch möglichst zu? ichhab hier im forum auch gelesen dass manche extra löcher reinmachen. unser alter ofen brennt unheimlich gut und heiß, der wäre von der temepratur sicherlich sehr gut geeignet. in ihm entwickelt sich sehr wenig und sehr weiße asche.

ich kann von meinem mitbewohner motorsägenspäne und ganz feines sägemehl (kreissäge) bekommen. die späne von der motorsäge gehen sicher gut, meinst du das mehl kann man auch verkohlen oder wird das zu dicht, wenn man es in die dose presst? kann es auch zu explosionen kommen?

es freut mich sehr, dass hier einige auf diese tolle idee gekommen sind, kohle in kleinen oder größeren dosen im feuer zu produzieren. denn meine mitbewohner waren nicht sonderlich begeistert, als ich ihnen eröffnete, dass ich gerne ein rießen loch in den garten graben will um dort ein super heißen feuer zu hüten :) mit den dosen können sie sich eher anfreunden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2017, 15:42 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 09:06
Beiträge: 223
Heisse Dose ins Wasser; das wuerde ich nicht machen. Gibt aggressives aufkochen mit Dampfwolke, Kohle-Matsch in der Dose, und die Dose wird viel schneller kaputt dadurch. Einfach an feuersicherer Stelle draussen (zB Balkon) kurz abkuehlen lassen. Meine ~2 Ltr Dosen brauchen 10-20 Min dafuer.

Spaene von Ketten- und Kreissaege habe ich auch schon bestens verkohlt; immer Dose im Ofen, meine Standard-Methode. Ganz nebenbei mache ich so den Winter ueber 150 - 200+ Liter Kohle. Momentan verwende ich abgesiebte Hackschnitzel-Feinfraktion. Aber keine Spaene von Holzwerkstoffen oder lackiertem / impraegniertem Holz verwenden (wegen dem Chemie-Anteil). Kreissaegespaene geben sehr feine Kohle und weniger Ausbeute. Spuren von Saegekettenoel in Kettenspaenen sehe ich bei guter Ausfeuerung nicht als Problem. Je dichter und fester man die Dose bepackt (Hammerstiel / Hammer) besto besser; gibt mehr Kohle pro Charge.

Explosion der Dose ist eigentlich nur dann denkbar wenn das entstehende Holzgas nicht raus kann, also die Dose absolut Luftdicht ist (also durch den Gasdruck allein; ev. mit Verbrennung des Gases gleich nach dem Platzen der Dose). So eine Dose zu Hause selbst zu bauen, und noch dazu feuerfest, das ist eigentlich gar nicht moeglich. Normalerweise liegt zuviel Luftaustausch vor anstatt zu wenig und die Kohle verglueht [teilweise]. Gasexplosion waere nur moeglich wenn das Holzgas nicht abgefackelt wird und sich irgendwo sammelt mit genau der richtigen Luftmenge vermischt, und dann das Gemisch gezuendet wird. Immer Flamme in der Unterfeuerung haben verhindert das schon vorab da das Holzgas automatisch und sofort abgefackelt wird. Ausserdem ist eine solche [Verpuffung] grundsaetzlich bei jedem Holzofen moeglich; aber niemand behauptet dass das bei einem richtig gebauten Ofen eine Gefahr waere.

Die Waerme die ich solcherart jeden Winter im Ofen zusaetzlich nutze entspricht etwa einem Schubkarren Holz. Warum sollte ich diese Waerme einfach ungenutzt in den Himmel blasen? Und im Ofen ist die Verbrennung besser als draussen da er dafuer gebaut ist. Vorausgesetzt, dass nicht zu viel Holzgas auf einmal ensteht fuer den Zuluftstrom des Ofens; sonst gibt es unvollstaendige Verbrennung. Also keine zu grossen Chargen brennen in Relation zum Ofen / Brennraum und nicht allzu aggressiv ausfeuern; also eher etwas langsamer und dafuer etwas laenger.


Viele Gruesse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzkohle machen
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 17:10 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2015, 15:46
Beiträge: 50
infoscholz hat geschrieben:
Bilder würde ich gern hier zeigen, nur wird das bei 1000KiB Maximalgröße nicht zugelassen

1000 KB sind 1 MB.
Das ist schon eine enorme Größe und braucht etwas an Lade-Zeit, bis das Bild down-geloadet ist, zum Darstellen mit in/auf der Web-Seite.

Man kann ein Bild-Schirm-großes Bild auf eine Datei-Größe von 250, 350 KB Datei-Größe bekommen.

Mit einem dafür guten Programm. Meins - XnView - tut es, ist aber nicht ganz einfach zu handhaben. Und wenn ich vergessen habe, wie es einmal ging, fang´ ich wieder von vorne an. Das macht keinen Spaß.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten Seite 5 von 5  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de